Bodensee-Pokal, 4.6.2019

Bodensee Pokal3

Patrick Jund und Robin Feuz: Hochfokussiert am Bodensee-Pokal

Bei der 52. Austragung des Bodensee-Pokals im südbadischen Mühlhausen-Ehingen hat die junge Auswahl des OTTV in der Gesamtwertung den 2. Rang erreicht - 3 Punkte hinter dem siegreichen Gastgeberverband. Platz 3 ging an Bodensee/Allgäu, Vorarlberg musste sich mit Platz 4 zufrieden geben. In insgesamt drei von acht Kategorien konnte sich dabei das OTTV-Duo als Sieger feiern lassen:

NLA / 27.5.2019

Am Samstag, 1. Juni kommt es in Schaffhausen (Dreifachhalle Breite) zum NLA Superfinale, wo es sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren um den CH-Meistertitel in der Mannschaftsmeisterschaft geht. Der Anlass wird wie bereits im Vorjahr bei der erstmaligen Austragung durch den TTC Neuhausen ausgerichtet. Hallenöffnung ist um 12 Uhr, Spielbeginn um 14 Uhr.

Dabei kommt es bei den Damen zum Finale zwischen zwei Teams aus dem OTTV: Der TTC Uster fordert den Titelverteidiger aus Neuhausen.
Bei den Herren scheiterte die letzte Mannschaft aus dem OTTV, der Titelverteidiger TTC Wil, im Playoff-Halbfinale am TTC Rio-Star Muttenz. Die Basler treffen im Finale am kommenden Samstag auf Lugano.

Zwei spannende Partien werden erwartet!

Zum offiziellen Plakat
Zum Programmheft

 

Foto Fritz CremerDer TTC St. Gallen hat die schmerzliche Pflicht Ihnen mitzuteilen, dass unser langjähriges Ehrenmitglied Fritz Cremer (geb. 02.12.1934) am 31.10.2018 in St. Gallen verstorben ist.

Fritz Cremer stiess 1979 von Deutschland zum TTC St. Gallen wo er mit dem Fanionteam die Nat. C bestritt. 1990 gelang ihm mit 56 Jahren, damals noch an der Seite unseres erst 14-jährgen Clubkollegen und Ex-Nationalspielers Marc Schreiber, sein grösster Vereinserfolg, So war er massgeblich am erneuten Aufstieg in die Nat. B beteiligt.
Fritz Cremer spielte viele Jahre für die Ostschweizer Senioren-Auswahl am Bodensee-Pokal. Zudem wurde er mehrfacher Senioren- und Veteranen-Schweizermeister im Einzel und Doppel.

Fritz Cremer wurde vor allem bekannt aufgrund seiner unorthodoxen Spieltechnik und somit in der ganzen Schweizer Tischtennisszene ein Begriff. Er hielt unserem Verein 39 Jahre die Treue, wofür wir ihm zu grossem Dank verpflichtet sind.

Wir werden Fritz Cremer in guter Erinnerung behalten.

Den Angehörigen drücken wir unser herzlichstes Beileid aus und wünschen für die kommende Zeit viel Kraft.

Leider haben wir die Pflicht mitzuteilen, dass das Tischtennis-Urgestein Vitaly-Robert Lambert am 16. März 2019 im Alter von fast 99 Jahren verstorben ist.

Bis zu seinem 92. Altersjahr war er lizenziert als Mitglied des TTC Pinguin ZH, wo er über 40 Jahre spielte, nachdem er seine Tischtennis-Karriere als Junior in Lausanne gestartet hatte. Wohl einmalig, dass Vitaly-Robert im Alter von knapp 90 Jahren nochmals von D1 auf D2 hochklassiert wurde. An den Weltmeisterschaften in China gewann er 2010 in seiner Alterskategorie gar zwei Bronzemedaillen. 

Der Tischtennissport verliert mit Vitaly-Robert eine einmalige Persönlichkeit, welche mit seiner lebensfrohen Art und seiner spielerischen Eleganz unvergesslich bleiben wird.

Den Angehörigen drücken wir unser herzlichstes Beileid aus und wünschen für die kommende Zeit viel Kraft.

Zu seinem 90. Geburtstag wurde auf Tele-Züri ein Beitrag über seine Tischtenniskünste ausgestrahlt.

Leistungssport / 24.9.2018

Bild Reinhard Vilic

An der Herbstversammlung des OTTV vom 20. September in der Bergtrotte Osterfingen wurde Reinhard Vilic, vom TTC St. Gallen, per sofort zum neuen Leiter Leistungssport gewählt.

Reinhard Vilic bringt sehr viel Erfahrung mit durch seine Einsätze als Trainer, J+S-Coach und Assistenztrainer bei STT und dem OTTV.
Zudem hat er diverse Kaderspielerinnen und -spieler über längere Zeit begleitet - Werdegang Reinhard Vilic.

 

© 2016 OTTV. Alle Rechte vorbehalten | by webunderdog Impressum